Say „I love you“

Genre: Romance, Slice of Life
Mangaka: Kanae Hazuki
Veröffentlichung: 2008 – heute
Animeadaption: Ja

Eine etwas andere Liebesgeschichte

Heute möchte ich euch einen der wohl schönsten Romance / Slice of Life Manga vorstellen, welchen ich bisher gelesen habe.

Plot

Say I love you
Bildquelle: https://weheartit.com/entry/46537030

Die Oberschülerin Mei Tachibana verbringt ihren Alltag am liebsten alleine. Der Umgang mit anderen Menschen ist ihr fremd, daher befürchtet sie Fehler zu begehen und hält sich lieber auf Sicherheitsabstand. Dies ändert sich schlagartig als sie auf den Schulschwarm Yamato Kurosawa trifft. Dieser gesteht Mei seine Liebe und bringt sie dazu mit ihm eine Beziehung ein zu gehen. Am Anfang noch ziemlich wiederwillig beginnt Mei langsam sich Yamato zu öffnen. Eine neue Welt erwartet sie, in der sie nach und nach den Weg in ein normales soziales Leben geht. Doch das Leben mit anderen Menschen birgt nicht nur Freude sondern auch Sorgen und Gefahr. Mei muss viele Dinge lernen um sich in der für sie nun neuen Welt zurecht zu finden. Eine Welt in der sich schnell zeigt das vieles nicht so ist wie es im ersten Moment scheint.

Mangatalk

So viel zum Plot, doch warum begeistert mich der Manga nun so sehr, dass ich bereits in der Einleitung dieses Beitrags in den höchsten Tönen von der Reihe schwärme?

Es ist wohl in erster Linie der Aufbau der Geschichte, welcher immer und immer wieder verdeutlicht, dass nicht immer alles so ist wie es auf den ersten Moment scheint. Jeder Mensch hat seinen Schwachpunkt, auch wenn er nach außen hin noch so stark wirkt.
Durch dieses Spiel mit den Charakteren macht es von Kapitel zu Kapitel immer wieder Spaß, wenn eine neue Figur eingeführt wird, den man fragt sich irgendwann automatisch „Was ist wohl ihr / sein Geheimnis?“. Das Bild über unsere Gesellschaft, welches Mangaka Kanae Hazuki dadurch vermittelt liegt damit wohl auf der Hand.
Ich persönlich finde diesen Teil der Story wirklich gut.
Dazu kommt dann immer wieder die Frage, wie geht Mei mit dieser Situation um? Immerhin ist sie die Protagonistin der Geschichte und wir sehen zu wie sich um sie herum eine für sie neue Welt aufbaut. Eine Welt in der sie nicht mehr alleine ist.
Das Ergebnis ist ein schöner Mix aus Romance und Slice of Life, welcher sich mit der Zeit nicht mehr nur auf Mei und Yamato alleine konzentriert. Jede Figur bekommt seine Panels.

Zeichnerisch ist der Manga ebenfalls sehr schön, zwar wird es zeichnerisch Mangaka „Kanae Hazuki“ nicht in meine Tops der Mangaka schaffen, aber das benötigt sie auch nicht bei einer solch überzeugenden Geschichte. Die Zeichnungen sind feinstrukturiert und modern. Dadurch sticht der Manga zwar zeichnerisch nicht aus der Masse heraus, die Panels sind beim lesen trotzdem sehr schön an zu sehen.

Mein Fazit nach vier Bände von „Say „I love you““

„Say „I love you““ ist wohl einer der besten Romance und Slice of Life Manga den ich bisher gelesen habe. Anders kann ich es einfach nicht beschreiben. Man muss den Manga meiner Meinung nach einfach gelesen haben. Ich bin „Speckolga“ dafür wirklich dankbar, dass sie mich durch ihren Gastbeitrag bei House of Animanga dazu gebracht hat diese Reihe an zu fangen.

Ich bin kein großer Fan des Genre „Romance“ da mich die rosa Geschichten nicht wirklich lange begeistern können. „Say „I love you““ ist dagegen das absolute Gegenteil, den es ist keine rosa Liebesgeschichte. Durch die „Slice of Life“ Elemente steckt hinter der Geschichte einfach viel mehr. Mangaka „Kanae Hazuki“ spricht in ihrer Reihe viele ernste Themen an, welche gerne unter den Teppich gekehrt werden, sogar von den betroffenen selbst. Jede Figur in „Say „I love you““ trägt sein für ihn persönliches Laster mit sich, eben genau wie im wirklichen Leben.
Diese unverblümtheit verpackt mit der wirklich niedlichen, wenn auch nicht ganz einfachen, Liebesgeschichte zwischen der Protgaonistin Mei und Yamato ist genau das was mich an diesem Manga so sehr begeistert. So sehr das ich es kaum erwarten kann den nächsten und den nächsten und den nächsten … Band zu lesen.
Gerne würde ich auch einmal den Anime sehen, aber leider steht er dem deutschen Markt noch nicht zur Verfügung. Aber man kann ja hoffen.

Wer also gerne mal einen nicht rosigen Romance Manga lesen möchte ist bei „Say „I love you““ genau an der richtigen Stelle. Es ist ein wirklich gefühlsstarker Manga, den ich jedem nur sehr ans Herz legen kann.

Einleitender Beitrag
Mangareview
Band 1

Say I love you 1