Allgemein

Ein Jahr Bloggingnerdy

Heute vor einen Jahr habe ich diesen Blog eröffnet

Man ist das spannend ^.^
Die Zeit vergeht so schnell

Im laufe des Jahres hat der Blog einige Wandel mitgemacht.
Aber ich musste mich auch erst finden.

Inzwischen bin ich recht zufrieden mit meinen Blog, wobei ich sagen muss das er immer noch nicht ganz so läuft wie ich ihn mir vorgestellt habe.
Daher baue ich auf das zweite Jahr

 

Ich möchte mich hiermit herzlich bei Allen bedanken, welche fleißig meinen Blog lesen.
Ich hoffe ich werde euch auch weiterhin gut unterhalten.

 

Ob ich irgendwelche Vorsätze habe?
Ehrlich gesagt ja ^.^

Ich möchte gerne meinen Wunsch weiter voran treiben, damit dieser Blog größer und bekannter wird. Ich liebe das Bloggen und seit dem Umzug zu „Bloggingnerdy“ habe ich das erste mal wirklich HoffnungViele mit meinen Beiträgen zu erreichen.
Daher werde ich weiter an der Qualität meiner Beiträge arbeiten und versuchen noch ein wenig aktiver im Bereich Social Media zu sein.

Allgemein

Blogger Recognition Award

Huhu ^.^

die Tage erreichte mich die Nominierung zum „Blogger Recognition Award“ von „Ainu89″. Auch Ainu ist Blogger. Ich verfolge ihren Blog schon seit einer ganzen Zeit aufmerksam, kann ihn daher nur wärmstens weiter empfehlen.
Um so mehr habe ich mich darüber gefreut, dass auch sie meinen Blog mag und mir für den „Blogger Recognition Award“ nominiert hat. Daher an dieser Stelle ein ganz großes Danke für die Nominierung liebe Ainu ^.^
Aber nicht nur bei „Ainu89“ möchte ich mich bedanken, sondern bei allen meinen lieben Lesern. Ich freue mich riesig über jeden Like den meine Beiträge bekommen, da ich dadurch weiß dass die Mühe und die Zeit, welche ich in meinen Blog stecke, nicht umsonst ist.

blogger-recognition-award-logo

Was ist der „Blogger Recognition Award“?

Beim „Blogger Recognition Award“ geht es darum auf andere Blogs aufmerksam zu machen, dadurch die Bloggercommunity zu steigern und zu verdichten. Jeder von uns steckt viel Arbeit in seinen Blog und hat dafür entsprechende Aufmerksamkeit verdient. Daher ist der „Blogger Recognition Award“ genau das Richtige um seinen Leser die eigenen Lieblingsblogs vor zu stellen. Vielleicht entdeckt man dadurch Blogs für sich, auf die man sonst nicht aufmerksam geworden währe.

Hier die offiziellen Regeln:

  1. Bedanke dich bei demjenigen, der dich nominiert hat und verlinke ihn.
  2. Schreibe einen Beitrag, um deinen Award zu präsentieren.
  3. Erzähle kurz, wie du mit dem Bloggen angefangen hast.
  4. Gib zwei Ratschläge für neue Blogger.
  5. Nominiere 15 andere Blogger für diesen Award.
  6. Kommentiere auf den nominierten Blogs, lass die jeweiligen Personen wissen, dass du sie nominiert hast, und verlinke deinen Beitrag zum Award 

Meine Anfänger

Ehrlich gesagt fing ich bereits vor vielen Jahren an mit dem Bloggen. Damals noch auf einer anderen Plattform, versuchte ich mich an allen möglichen Themen aus angefangen von Mangavorstellungen, Meinungen über Serien, Übersetzungen von Songtexten, Erzähltungen aus meinen Alltag bis hin zu meinen Experiment mein Leben auf vegan um zu stellen. Ein genaues Ziel verfolgte ich dabei nicht. Ich wollte mich einfach nur gerne ein wenig über mein Hobby austauschen, welches zu dem Zeitpunkt noch den Schwerpunkt „Alles was aus Japan kommt“ ( Anime, Manga, Musik, Kultur etc ) hatte.
Durch diverse Ereignisse in meinen Leben ließ ich irgendwann dieses Hobby fallen, damit meine ich nicht nur das Bloggen, sondern alles aus meinen Leben als Otaku. Kein Anime wurde mehr gesehen, keine Manga gelesen, eigentlich bestand mein Leben nur noch aus Arbeit, Abendschule und den Versuch alle Steine welche mir gerade in den Weg gelegt wurden aus den Weg zu räumen. Das Endergebnis: Ich fand mich irgendwann auf den Boden Meinerselbst wieder. Mir fehlte einfach ein großes Stück von mir selbst, welches ich trotz meinen Freunden und meinen Mann nicht auffangen konnte.
Daher beschloss ich den Teil von mir wieder zu finden welcher mich einst ausmachte, bevor meine Welt aus den Fugen geriet. Um dies zu unterstützen entschied ich mich wieder einen Blog zu starten. Ich hätte auch meinen alten Blog auf der anderen Plattform einfach weiter führen können, aber ich wollte von vorne anfangen. Da ich durch den Blog dazu gezwungen war Inhalte zu finden musste ich über kurz oder lang wieder zu meinen alten Hobbys zurück finden. Vor gut einem Jahr, wo ich mit „Bloggingnerdy“ begann ( Ja ich habe bald Jubiläum *-* ), wusste ich ehrlich gesagt noch gar nicht so wirklich wo ich hin möchte. Um so chaotisch war daher auch die Zeit und die Beiträge, aber ich gab nicht auf.
Nun fast ein Jahr später blicke ich mit einem Lächeln auf die Anfangszeit von Bloggingnerdy zurück. Ich bin froh das ich es durch das bloggen geschafft habe endlich aus diesem Loch zu entkommen in das ich einst fiehl.
Ich weiß meine Beiträge sind immer noch nicht perfekt und ich stehe immer noch nicht an den Punkt wo ich mit meinen Blog gerne stehen möchte, manchmal ist der Rhythmus der Beiträge doch noch ziemlich chaotisch, vorallem wenn ich spontan mit anderen Schwerpunkten beginne da ich gerade eine neue Reihe für mich entdeckt habe.
Sorry noch mal, dass ihr dieses Chaos ertragen müsste und danke dafür das ihr es ertragt und mir weiter fleißig folgt ^-^
Aber so ist halt inzwischen mein Leben endlich wieder. Bunt und Vielfältig, so wie früher. Mir selbst merkt man diese Veränderung glaube ich auch inzwischen an, da ich wesentlich weniger launisch, dafür viel aufgedrehter und fröhlicher bin.

So viel zu den Anfängen von „bloggingnerdy“ und der eigentliche Grund für die Gründung dieses Blogs.

Meine zwei Ratschläge an neue Blogger

Schreibt über das worauf ihr Lust habt

Ihr habt gerade ein Projekt angefangen, aber eigentlich gerade keine Lust über den eigentlich dazu gehörenden Beitrag zu schreiben, da ihr gerade etwas entdeckt habt was euch viel besser gefällt und worüber ihr euren Lesern viel Lieber berichten wollte. Dann schreibt lieber über das Thema was euch gerade mehr am Herzen liegt. Man wird es in euren Beitrag merken ob ihr euch dazu zwingen musstet den Beitrag zu verfassen, da er gerade bei euch auf den Plan stand, oder ob ihr den Beitrag verfasst habt weil ihr gerade wirklich Lust dazu hattet über dieses Thema zu schreiben.
Aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Dann schreibt ihr halt über das Thema von eurem Projekt am nächsten Tag weiter.

Veröffentlicht am besten täglich einen Beitrag

Ich weiß es ist schwierig jeden Tag einen Beitrag zu veröffentlichen, vorallem wenn man alleine einen Blog führt, aber nur so haltet ihr die Besucherzahlen auf euren Blog aufrecht und lockt neue Leser an. Es gibt eine wunderbare Funktion die nennt sich „Planen“. Um ehrlich zu sein benutze ich diese auch öfters wenn ich Tage habe an denen ich so schreibwütig bin, dass ich gleich mehrere Beiträge verfassen konnte ( passiert aber meist nur am Wochenende ). Statt dann an einen Tag 3 oder 4 Beiträge zu veröffentlichen verteile ich die Beiträge einfach über die Woche. Das nimmt einen ein wenig den Druck beim schreiben, da man weiß das für den jeweiligen Tag auf jedenfall ein Beitrag fertig ist. So ist das Bloggen gleich viel stressfreier und man hat in der Woche mehr Luft um zu lesen, schauen, spielen, erleben usw. um an Stoff für neue Beiträge zu kommen. Meiner Meinung nach ist es keine Schande Beiträge zu planen. Ganz im Gegenteil sie erleichtern einen das Bloggerleben.

Meine Nominierung

Gerne hätte ich Ainu89 Blog „VERfilmt&ZERlesen“ noch in der Liste aufgeführt, aber da sie mich bereits nominiert hat, habe ich ihren Blog außen vor gelassen. Trotzdem kann ich ihren Blog nur jeden weiter empfehlen.

Meine 15 Nominierungen sind folgende:

  1. houseofanimanga
  2. DerStigler
  3. Popcornfilme
  4. tastywasabi86
  5. annanomanga
  6. EinHerzfürJapan
  7. Filmlichtung
  8. whatsbestinlife
  9. reumeisersdiesunddas
  10. BatmanProject
  11. fiktionfetzt
  12. dasdenkttuschenputtel
  13. couchgeflüster
  14. craytoncomicblog
  15. michaelaschreibt

Ich folge noch wesentlich mehr Blogs. Einige davon sind aber auf englisch. Diese habe ich daher ebenfalls außen vor gelassen.

Allgemein

Mangatalk – Was ist das überhaupt?

Mangatalk, was ist das überhaupt?

Mangatalk ist ein Bereich meines Blogs welchen ich eingeführt habe um dort ein wenig meine Meinung über die verschiedenen Ereignisse innerhalb der Handlung eines Manga kund zu tuen. Neben Spekulationen findet ihr hier auch meine Meinung zu verschiedenen Charakteren etc.

Sinn dahinter war ursprünglich der Tatsache verschuldet das ich mich einfach unglaublich gerne über Manga austausche. Da mir dabei ein kurzes Fazit zu einer kompletten Reihe viel zu wenig erscheint beziehe ich mich gerne auf jeden einzelnen Band. Zudem würden die Beiträge wahrscheinlich eine unübersichtliche Länge annehmen wenn ich mich in einem Beitrag auf eine komplette Reihe beziehen würde. Die Geschichten eines Manga umfasst so viel, so dass die Bedeutung der Handlung, der Figuren usw. bei einem kurzen Fazit verloren gehen würden. Wer Manga und Anime genau so sehr liebt wie ich wird hoffentlich verstehen worauf ich hinaus möchte.

Warum steht vor dem Bereich immer die Warnung vor Spoilern?

Weil sich im Mangatalk meist ziemlich viele Spoiler verstecken. Da ich unangekündigte Spoiler nicht besonders leidern kann möchte ich meine Leser davor warnen.
Ganz auf Spoiler verzichten ist schwierig wenn man sich über einen Manga auslassen möchte, daher der vom restlichen Beitrag abgeschnittenden Bereich mit der Warnung. Wer sich nicht spoilern möchte liest den Beitrag nur bis zum Ende des Fazit, lässt den Mangatalk einfach außen vor.
So haben alle etwas von meinen Betreig, so mein ursprünglicher Plan.

Aber hasst du dann keine Sorge das niemand den Mangatalk liest?

Nein, den mit den Mangatalk bezwecke ich nicht das man die einzelnen Bände nicht mehr selber zu lesen braucht, sondern hier lediglich meine Meinung kund getan wird ohne das sich am Ende jemand beschwerd das er nicht vor Spoilern gewarnt wird. Wo bleibt den der Lesespaß wenn man selber nicht die tollen Kunstwerke liest. Manga sind mehr als nur die Handlung an sich. Jeder einzelne Band, jedes einzelne Panel ist ein kleines Kunstwerk welches wertgeschätzt werden sollte. Dies kann man nun einmal nur wenn man sich diese auch ansieht und nicht nur eine Review über die Handlung liest.

Ich nehme im Mangatalk mit Absicht nicht Bezug auf alle Ereignisse des Bandes, daher könnte man mir auf Dauer ehrlich gesagt sowieso nicht folgen, wenn man die Reihe nicht selber gelesen hat oder plant selber zu lesen. Zwar fasse ich unter den Punkt „Fazit zum Band“ kurz immer meine Meinung zum Band verallgemeinert und ohne spoiler zusammen, aber dies reicht meiner Meinung nach nicht aus um der Handlung eines Manga auf Dauer folgen zu können.

Und was bezweckst du dann mit den Mangatalk?

Ich erhoffe mir das andere welche die Bände ebenfalls gelesen haben mir Kommentare hinterlassen in denen sie selber ihre Meinung zum Band kund tuen. Sei es ob sie mit mir einer Meinung sind oder nicht. Wie sie zu der Entwicklung der Handlung stehen usw.
Ich kommuniziere nun einmal gerne ^.^

Dies bleibt leider hier auf den Blog momentan noch ein wenig aus, aber ich hoffe das sich der Blog irgendwann in diese Richtung entwickeln wird.
Bis dato kommuniziere ich viel über Sozial Media ^.^

Der Blog ist immer noch im Aufbau und noch lange nicht an dem Punkt angekommen wo ich ihn gerne hätte, aber ich arbeite dran den:

I have a dream & work for it

Allgemein

Sankarea undying love – Minireview

Genre: Zombie, Comedy, Romance
Mangaka: Mitsuru Hattori

Nach all den vielen Mysterie-Manga und Co war mir mal wieder nach etwas lustigem, deswegen lass ich gestern den ersten Band einer neuen Reihe, welchen ich zum Geburtstag bekommen habe

Schande über mein Haupt, ich habe immer noch nicht alle Manga gelesen welche ich geschenk bekommen hab -.-

Sankarea verbindet gleich drei Genre welche ich sehr gerne lese Comedy, Romance und Zombies.

Ja Zombies ^.^

Eigentlich eine perfekte Mischung für eine gute Story

Plot

Sankarea undying love.jpg
Bildquelle: https://wall.alphacoders.com/big.php?i=840445&lang=Chinese

Chihiro Furuya, Sohn Hauptpriesters des Temple in Nichome. Er ist bekannt dafür ein riesen Fan des Zombie- Genre zu sein. Dieses Hobby kann er außer mit seiner Counsine mit sonst niemanden teilen, bis er eines Tages auf Rea Sanka trifft. Rea ist eine Tochter aus gutem Hause, welche sehr unter den strängen Auflagen ihres Vaters leidet. Schnell werden die zwei Freunde und versuchen mit Hilfe eines alten Spruchs, welchen Chihiro in den Unterlagen seines Vaters gefunden haben, die Katze Baabu wieder zu beleben.
Überraschenderweise gelingt es ihnen, die kleine Katze kehrt als eine Art Zombie wieder zu den Menschen zurück. Doch bald soll nicht nur Baabu wieder aus den Reich der toten zurück kehren, den durch einen Unfall verliert auch Rea ihr leben und kehrt kurz darauf wieder zurück.
Nun liegt es in der Verantwortung von Chihiro, dass Rea nicht zu einem der Monster aus seinen geliebten Filmen wird oder ihr Körper nach und nach verfault.

Veröffentlichung

Sankarea ist in 11 Bänden abgeschlossen. Die komplette Geschichte erscheint als Manga bei Egmont. Auch der Anime erscheint bei Kaze als komplett Box. Ich freu mich schon auf den Anime.

Mein Fazit

An sich finde ich die Geschichte sehr gut, es ist mal etwas anderes im großen Anime und Mangapool, in dem sich leider immer mal wieder Geschichten gerne stark ähneln.

Die beiden Protagonisten sind sehr sympatisch. Ich habe die zwei schnell ins Herz geschlossen. Chihiro mit seiner nerdigen Art und Rea mit ihre Naivität gemischt mit ihrer Neugierde auf die vielen Dinge, welche ihr zu Hause verboten werden.

Ob ich die Geschichte als Manga weiter verfolgen werde oder mich erst einmal auf den Anime stürze weiß ich noch nicht. Mal schauen, egal auf welchen Weg ich werde mir auf jedenfall die Geschichte bis zum Ende zu Gemüte führen ^.^
Ab September kommt der Anime auf jedenfall in einer Steelbox als Gesamtausgabe, das motiviert schon ein wenig dazu doch zunächst den Anime zu schauen.

Allgemein

Gomen … Comictalks sind schwieriger als ich dachte

Nun, nachdem ich zwei Comictalks geschrieben habe muss ich feststellen, dass diese schwieriger sind als gedacht.
Eigentlich dachte ich, dass mir diese genau so leicht von der Hand fallen, wie Mangareviews, aber zu früh gefreut

-.-

Es tut mir leid, dass die Comicreviews im Moment eher dürftig ausfallen und gelobe Besserung

Es ist aber wirklich schwierig aus manchmal so wenig Material einen langen Beitrag raus zu holen, aber Übung macht ja bekanntlich den Meister, von daher werden die Comictalk Beiträge hoffentlich bald besser…

Allgemein · Otakudiary

27 now

Happy Birthday to me 🎉

Heute ist mein Geburtstag

27

Yeah

Irgendwie fühl ich mich noch gar nicht so alt 😓

Ich fühl mich mehr wie Anfang 20 als Ende 20

Als ich heute morgen in den Spiegel sah dachte ich mir nur: du siehst nicht aus wie Ende 20 also bist du auch noch nicht Ende 20 ^.^

Eigentlich ist 27 gar nicht so alt LOL

Aber irgendwie habe ich seitdem ich 25 wurd ein Problem mit den Altern 😭 wahrscheinlich weil ich mich noch so jung fühle 🤔

Irgendwie ist mir dieses Jahr nicht nach groß Party. Naja ist ja auch mitten in der Woche

Das letzte Jahr hatte definitiv seine Höhen und Tiefen, deswegen blicke ich nach vorne

Meine Pläne?

Hauptsächlich weiter mein Nerd / Otaku Leben ausleben und in vollen Zügen genießen
Und vielleicht endlich japanisch lernen
Eigentlich möchte ich auch gerne aktiver in den Social Medien werden … mal schauen ob das klappt ^.^

Das macht mich glücklich
Irgendwie habe ich glaube ich bisher noch nie viel über mich erzählt oder?

Und dabei existiert der Blog nun schon seit über einen halben Jahr.

Ich glaube das hole ich hiermit nach x3

Name: Giira ( ist natürlich nur ein Synonym 😉 ) mein AltaEgo 😂

Ich mag es mein Hobby zu leben

I’m a lucky nerdy Otaku 💕

Auf der Arbeit wirke ich glaube ich ziemlich normal, obwohl meine Arbeitskollegen von meinen Hobby wissen.

Trotzdem wirkt es ein wenig wie ein Doppelleben 😂

Zu Hause Wechsel ich meist sogar meine Kleidung 😂

Dank der plötzlich ohne ersichtlichen Grund aufgetrettenden Kleiderordnung bei uns im Büro ( sinnig wenn man keinen dirketen Kundenkontakt hat ) wird das bald wahrscheinlich noch mehr zur Regel werden 😑

Ein Otaku bin ich seitdem ich klein war, eigentlich ist meine Mum sogar schuld an mein Hobby, da sie mir meine ersten Mangs ( Sailor Moon ) schenkte und mir die Sailor Moon Comics kaufte

Danke dafür Mama 😘
Du bist die Beste x3

Seitdem bin ich fasziniert von Japan und möchte eines Tages auch mal dorthin reisen.

One day 💕

Vor einpaar Jahren entdeckte ich dann Superhelden für mich ( durch die Marvel Verfilmungen ) und seit etwas über einen Jahr versuche ich in die Welt der Comics ein zu steigen.

Das Spektrum für mein Hobby erweitert sich ständig 💕

Hin und wieder zocke ich auch, aber nicht so ausgiebig das es sich lohnt ausführlich darüber zu berichten.

Dafür bin ich zu schlecht in Videospiele 😓

Aber vielleicht kriege ich eines Tages Mr Nerdy dazu welche zu schreiben. Immerhin ist er ein Gamer 💕

Mr Nerdy x3
Ich kann bis heute nicht glauben, dass ich einen gleichgesinnten gefunden habe, der mein Hobby in vollen Zügen mit mir teilt
Love you x3

Gibt es sonst noch irgendwas spannendes über mich?

Gute Frage …

Ich dacht mir ich mach zum Schluss noch einen kleinen Steckbrief, bevor ich diesen Beitrag beende:

Geburtsdatum: 29.06.1990
Land: Germany

Hobbys:

  • Bloggen
  • Lesen
  • Fernsehen
  • Kino
  • Brettspiele
  • Convention besuchen

Aktuelle Manga Top 10:

  1. Death Note
  2. Naruto
  3. NANA
  4. Attack on Titan
  5. Ouran Highschool Host Club
  6. Dragonball
  7. BTOOOM
  8. Dance in the Vampire Bund
  9. Deadman Wonderland
  10. XXX Holic

Aktuelle Anime Top 10:

  • Naruto
  • Death Note
  • Tokyo Ghoul
  • Elfenlied
  • Puella Madoka Magica
  • Zankyou no Terror
  • One Week Friend
  • Psycho Pass
  • BTOOOM
  • Highschool of the Dead

Favourite DC Hero:

  • Flash
  • Harley Quinn

Favourite Marvel Hero:

  • Daredevil
  • Jessica Jones

Marvel or DC?

  • Zur Zeit eher DC

Aktuelle Serien Top 10:

  • Gotham
  • IZombie
  • Modern Familie
  • Big Bang Theory
  • Daredevil
  • Jessica Jones
  • Dr Who
  • Supernatural
  • Two Broke Girls
  • Flash
  • Sherlock

Aktuelle Filme Top 10:

  • Rogou one
  • Dr Strange
  • Captain America 2
  • Passengers
  • Avengers 1
  • Batman vs Superman
  • Guardians of the Galaxy 1
  • Deadpool
  • Die Tribute von Panem 2
  • Harry Potter 1 – 7.2
  • Mulan

Favourite Musik Genre:

  • J-Pop
  • J-Rock
  • Kawai- Metal
  • K-Pop

H!P Top 10:

  • Kudo Haruka
  • Oda Sakura
  • Ishida Ayumi
  • Kimikokuryu Moe
  • Wada Ayaka
  • Sato Masaki
  • Kanazawa Tomoko
  • Miyamoto Karin
  • Funaki Musubu
  • Sasaki Rikako

Top 5 ehemalige H!P Idole

  • Tanaka Reina
  • Takahashi Ai
  • Niigaki Risa
  • Suzuki Airi
  • Nakajima Saki

So viel zu meiner Wenigkeit ^-^

Ich hoffe ich hab euch nicht zu sehr gelangweilt

Liebe Grüße

Eure Giira

Allgemein

Sonnenstich und so 

Kurze Info, die Woche wird es leider keine neuen Beiträge mehr von mir geben. Da ich nen Sonnenstich hab krieg ich leider im Moment keinen vernünftigen Artikel zusammen.

Sorry 😐 

Ich versuche bis nächste Woche wieder fit zu sein um euch dann mit Artikel zu unterhalten 😁

Soweit zur kurzen Info

Eure Giira x3