Manga/ Anime Talk · Psycho Pass

Inspector Akane Tsunemori – Mangareview

Genre: Aktion, Science- Fiktion
Mangaka: Hikaru Miyoshi
Veröffentlichung: 2012 – 2014 ( 6 Bände )
Animeadaption: Ja

Eine Welt in der ein Computersystem die Psyche der Menschen analysiert und dadurch Verbrecher erkennt noch bevor sie straffällig werden. Ein wahres Utopia oder nicht? Was auf den ersten Blick wie ein Segen wirkt verbirgt viele dunkle Schatten. Schatten welche das Utopia zu Fall bringen könnte.

Kennt ihr den Anime „Psycho Pass“?
Ja?
Dann kennt ihr auch Inspector Akane Tsunemori. Titelgebene Protagonstin dieses Manga ist niemand anderes als die kluge manchmal etwas naive Akane Tsunemori aus eben genau diesem Anime.

Aufmerksam wurde ich auf den Manga während ich durch die Buchhandlung strief. Als ich das Cover sah erkannte ich „Shinya Kogami“ wieder, welcher das Cover ziert.

Es ist schon eine ganze Weile her das ich den Anime gesehen habe, doch kamen die Erinnerungen schnell wieder je weiter ich den Manga lass.

Plot

Inspectore Akane Tsunemori 01Bei dem Sybill- System handelt es sich um ein Program welches in der Lage ist den menschlichen Körper zu scannen und die Psyche zu analysieren. Dadurch fällt es dem Amt für öffentliche Sicherheit um einiges leichter Verbrecher und potentielle Verbrecher zu erkennen. Was im ersten Moment utopisch wirkt birgt auch seine Schattenseiten. So hat es zur Folge das jeder Bürger ständig bedacht ist seine Psyche zu pflegen um nicht vom Sybill- System, welches fast überall vorhanden ist, als latenter Verbrecher eingestuft zu werden.
Akane Tsunemori bekommt die Chance auf eine Stelle beim Amt für öffentliche Sicherheit und ergreift diese. Sie möchte etwas tuen was scheinbar nur sie kann.
Als Inspektorin macht sie von nun an jagd auf die latenten Verbrecher. Dabei stehen ihr die Vollstrecker zur Seite, latente Verbrecher welche sich dazu bereit erklärt haben die Drecksarbeit zu erledigen, damit die Psycho – Passe der Inspektoren so lange wie möglich rein bleiben.

Mein Fazit nach dem ersten Band

Anime und Manga gleichen sich ein zu eins, nicht nur von der Story sondern auch vom Zeichenstile. Durch den Manga ist in mir die Lust auf den Anime wieder erwacht. Psycho Pass ist ein unglaublich guter Anime mit wirklich kreativen Ideen von deren Science- Fiktion Vorstellungen einige auch heute schon Realität sind. So zum Beispiel das Homesystem welches Akanes Wohnung steuert. Zwar gibt es in unserer Zeit noch nicht die Holographischen Projektionen, jedoch erinnert dieses System stark an Tools wie Amazons „Alexis“.

Einerseits finde ich die Welt von Psycho Pass wirklich faszinierend. Andererseits stelle ich es mir schon ansträngend vorstelle vor, wenn man weiß das die Emotionen jederzeit geprüft werden und ein kleiner Ausbruch einen ins Gefängnis bringen könnte. Wenn nicht sogar noch schlimmer.

Ich würde nach dem ersten Band sagen, dass ich den Anime trotz gut umgesetzten Manga bevorzuge. Grund dafür ist die Tatsache, dass ich der Meinung bin das Aktionszenen im Anime einfach besser vermittelt werden können. Trotzdem werde ich den Manga weiter lesen. Bei sechs Sammelbänden kann man nicht viel falsch machen. Psycho Pass ist einfach eine gute Geschichte, welche ich daher vollständig in meinen Regal stehen haben möchte.

Videoquelle: StrangeLove / Youtube

Mangatalk

Achtung Spoiler Gefahr

„Georg Orwell hat einst geschrieben:“Das Gedankenverbrechen zieht  nicht den Tod nach sich,  das Gedankenverbrechen ist der Tod““

So der Auftackt des ersten Kapitels des Manga.
Dieser Satz fasst eigentlich ziemlich gut den Ursprungsgedanken hinter dieser Welt wieder in denen die Menschen von Psycho- Pass leben.

Irgendwie finde ich die Gestaltung des Manga interessant.
Auf der einen Seite wirkt die Welt im ersten Moment sehr ansprechend. Ich mag Technik und finde es daher sehr spannend zu sehen wie sie die Welt revolutioniert hat. Angefangen bei den kleinen Dingen des Alltags, wie bei Akane zu Hause.
Doch imer wieder werden die Schattenseiten aufgezählt, sei es in Akane’s Gespräch mit ihren Freundinnen in dem es zum einen um die Pflege der Psyche geht, sowie die Eignungstest für Berufe. Seinen Traumjob zu bekommen wird wohl vielen verwehrt, wenn es gegen die Einschätzung des Systems spricht.
Akane, welcher allen Türen offen stehen, ist eindeutig ein Überflieger.
Und doch ist die Heldin dieser Geschichte ebenfalls nicht so perfekt wie es auf den ersten Blick zu scheinen vermark. In ihren ersten Auftrag vertraut sie nicht der Entscheidung des Sybill- Systems welches ihre Partner und sich in Gefahr bringt. Zwar sieht man später das die Frau geheilt werden konnte, doch die Situation hätte auch anders ausgehen können.

Man erkennt in Akane daher deutlich parallelen zur Welt welche das Sybill- System geschaffen hat. Auf den ersten Blick perfekt und doch voller Markel.
Aber mal ehrlich wer mag schon den perfekten Helden ohne Markel?
Ich für meinen Teil nicht. So ist es doch viel spannender und die Figuren werden menschlicher.

Auftrag zwei läuft da schon glimpflicher ab.
Ein Erfolgserlebnis für Akane und auch für den Leser.
Selbst mich als Leser hätte es deprimiert wenn Akane wieder versagt hätte. Wobei so richtig versagt hat sie bei ihren ersten Auftrag ja nicht, den man sah dadurch das die Einschätzungen des Sybill- Systems nicht immer richtig sein müssen.
Aber woran dann orientieren?

Dieser Frage widmet sich der dritte Auftrag, welchen Akane zusammen mit ihrem ganzen Team beschreitet. In einer Fabrik abgeschottet vom kompletten Netz ereignet sich ein tödlicher Unfall. Doch weder Akane noch Inspektor Nobuchika Ginoza glauben das dies wirklich ein Unfall war. Aber wie den Mörder entlarven wenn das Sybill- System nicht funktioniert? Es muss wohl auf gute alte Ermittlungsmethoden zurückgegriffen werden.

Spoiler Ende

Wie man sieht umfasst der erste Band die ersten drei Episoden des Anime.
Ich freue mich schon auf den zweiten Band.
Irgendwie freut es mich immer noch das Kaze die Reihe neben dem Anime auch als Manga veröffentlicht. So erreichen sie noch mehr, so dass die wirklich gute Geschichte rund um Inspector Akane Tsunemori noch ein wenig mehr an Bekanntheit gewinnt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s