Food Wars · Manga/ Anime Talk

Food Wars

„Ein Manga übers kochen, das kann doch nichts werden“ dachte ich, als ich im Bücherladen stand und durch den ersten Band von „Food Wars“ blätterte

Falsch gedacht …

Food Wars 3
Bildquelle: http://www.animemaru.com/sources-confirm-second-season-of-food-wars/

Plot

Somas Traum ist es nach seinem Schulabschluss das Restaurant seines Vaters weiter zu führen. Doch es kommt anders als gedacht, den sein Vater beschließt das Restaurant einige Jahre zu schließen da er seine Erfahrungen als Koch erweitern möchte. Während er durch die Welt reist und in verschiedenen Luxusrestaurants seine Kreationen präsentiert, soll Soma auf die Elite- Kochschule Japans gehen.
„So schwer wird das schon nicht sein“, denkt sich Soma, welcher in seiner Heimat bereits ein wenig Ansehen erlangt hat. Doch auch hier kommt es anders als gedacht, den auf der Schule finden sich nur Kinder der Profiköche Japans wieder. Ein Koch der aus dem „Pöbel“ stammt kann hier doch nur unter gehen oder?
Angetrieben von seinen Ergeiz, seinen Mut und seine Freude am Experimentieren stellt sich Soma der Herausforderung, welche ihn und den Leser durch die vielfältige Welt der Speisen führen wird.

Veröffentlichung

2012 ging der Short Cut im Jump Next! Magazine an den Start. Diese Kurzgeschichte findet sich auch im ersten Sammelband wieder. Seit November 2012 erscheint der Manga im Weekly Shonen Jump. Inzwischen umfasst der Manga 25 Sammelbände. Ein Ende scheint laut Internet noch nicht in Sicht zu sein.

Neben den Manga erschien in einer Radioshow Japans ein 4 teiliges Hörspiel.
Auch eine Light Novel und eine Anime- Adaption sind bereits in Japan erschienen. Diesen Herbst geht dort die dritte Staffel an den Start.
Auch in Deutschland gibt es die erste Staffel bei „Kaze“. Der Manga erscheint hierzulande bei Carlsen Manga.

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Food_Wars!_Shokugeki_no_Soma

Mein bisheriges Fazit

Jetzt verstehe ich endlich den Begriff Food Porn ^_^

So mein erster Gedanke als ich zufrieden den ersten Band von „Food Wars“ zuklappte.

Irgendwie machte es mich am Ende doch neugierig wie ein Manga übers kochen aussehen soll. Also kaufte ich trotz aller Zweifel den ersten Band.

Ich wurde sichtlich positiv überrascht

Der Plot ist eigentlich recht einfach, aber die Gestaltung und die Art der Erzählung der Geschichte etwas besonderes. Es herrscht ein ständiger wechsel zwischen Euphorie und plötzlich eintretender Realität und damit einhergehender Frust. Ein ständiges auf und ab, was Protagonist Soma durch macht. Doch trotzdem bleibt der Junge Oberschüler höchst motiviert und geht voller Zuversicht seiner Leidenschaft nach.

Heraus kommt eine unterhaltsame lustige Geschichte, welche einen den Feierabend versüßt.

Übrigens lernt man beim lesen von Food Wars einiges übers kochen bzw man lernt Gerichte kennen welche man nicht unbedingt bisher kannte und bekommt Anregungen für besondere Kochideen.

Soma ist ein Patreot was das kochen angeht und traut sich an neue Kreationen heran, an die sich seine Mitschüler und auch Lehrer nicht heran trauen. Hoffen wir mal das dies ausreicht damit er sich seinen Traum erfüllen kann.

Etwas kurios ist die Darstellung des Geschmacksgenusses in bildlicher Form, aber daran gewöhnt man sich selbst. Irgendwie passt dies aber auch zur Gestaltung des Manga.

„Food Wars“ ist sichtlich ein Juwel welches meine Mangasammlung verfeinern wird. Die Geschichte ist etwas besonderes, zumindest kann ich mich nicht erinnern jemals einen Manga übers Kochen irgendwo vorher gesehen zu haben. Ich freue mich schon auf die nächsten Bände ^.^ vielleicht schaue ich auch irgendwann mal in den Abime hinein. 

„Food Wars“ ist endlich mal wieder etwas Anderes in den sonst leider meist doch eher eintönigen Mangafundus.

Um es mit Heeks Worten auszudrücken als ich ihn euphorisch vom ersten Band erzähle:“Freut mich zu sehen das dich seit langem mal wieder ein Manga so sehr begeistert“
Ich glaub das sagt alles, bloß frage ich mich was seine Definition von lange ist ^.^‘

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s